welshölen

Alles was sich um das Thema Aquaristik dreht und in kein anderes Forum passt ist hier richtig.

welshölen

Beitragvon eik15 » 17.08.2011, 22:53

wie kann ich am besten wels hölen selbst bauen
eik15
Guppy
 
Beiträge: 29
Registriert: 15.08.2011, 20:27
Wohnort: dreiwerden

Re: welshölen

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 23.08.2011, 11:58

Hallo,

Kokosnuss essen und halbieren. Anschließend auskochen und vom restlichen Fruchtfleisch befreien. Eine entsprechende Öffnung bohren, sagen, feilen und fertig ist.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: welshölen

Beitragvon Stefan » 23.08.2011, 15:35

Ja das kenne ich auch .
Aber wie macht man Grosse Höhlen ? ( Für Welse von 15 - 30 cm ) :?:
Benutzeravatar
Stefan
Guppy
 
Beiträge: 79
Registriert: 07.02.2010, 20:44
Wohnort: Söhlde

Re: welshölen

Beitragvon eik15 » 23.08.2011, 16:01

ja genau das würde ich auch gern wissen kokusnüsse hab ich schon drinnen
eik15
Guppy
 
Beiträge: 29
Registriert: 15.08.2011, 20:27
Wohnort: dreiwerden

Re: welshölen

Beitragvon dieter » 23.08.2011, 17:30

Hallo

Da eignen sich gut Tonrohre, wie z. B. Drainagerohre. Mit etwas Silikon und einen Stein kann man die auch an einer Seite verschließen.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: welshölen

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 24.08.2011, 11:50

Hallo,

ah ok, oder komplett aus Steinen mit Silikon zusammengeklebt. So kannst du beliebig groß bauen und auch schön in das Aquarium integrieren. Schwer geht das leider, wenn das Becken bereits in Betrieb ist, da man dann die Höhle stabil genug haben muss, damit man sie ins Becken heben kann.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: welshölen

Beitragvon NeuDelWin » 24.08.2011, 14:04

Also ich habe mich mit dem Thema auch schonmal befasst (es allerdings wegen keine Lust wieder verworfen) und ich fand die Variante ganz schön, alte Terracotta Blumentöpfe umzustülpen und je nach Geschmack Ecken wie Bruchstücke an der Unterseite zu entfernen oder Löcher rein zu bohren. Was ich auch gesehen habe war ein Wurzelstock der so ausgesehen hat wie ein kleiner auf den Kopf gestellter Baumstumpf (so mit kurzen Wurzeln nach oben) Wo der Besitzer Höhlen reingebohrt hat. Also ich habe diese Sachen zum Teil live bei Kollegen und zum Teil im Internet gesehen. Das scheint wirklich zu funktionieren und speziell die Blumentöpfe finde ich recht hübsch.

Gruß, Tobi
Benutzeravatar
NeuDelWin
Skalar
 
Beiträge: 305
Registriert: 13.01.2011, 20:37
Wohnort: Friedrichdorf

Re: welshölen

Beitragvon Stefan » 24.08.2011, 18:09

Drainagerohre hab ich auch, werden aber von keinem Wels angenommen sogar der Mastacembelus armatus liegt neben den Rohren . Und Schön finde ich die auch nicht wirklich .
Und mit Steinen bauen hab ich auch schon ausprobiert ,das wird bei mir immer Riesengroß und schaut zum Ko..... aus .
HT Rohre treiben immer auf ,müssten also wieder beschwert werden auch irgendwie blöd.
Benutzeravatar
Stefan
Guppy
 
Beiträge: 79
Registriert: 07.02.2010, 20:44
Wohnort: Söhlde

Re: welshölen

Beitragvon dieter » 24.08.2011, 18:51

Hallo
Stefan hat geschrieben:Drainagerohre hab ich auch, werden aber von keinem Wels angenommen sogar der Mastacembelus armatus liegt neben den Rohren . Und Schön finde ich die auch nicht wirklich .
Und mit Steinen bauen hab ich auch schon ausprobiert ,das wird bei mir immer Riesengroß und schaut zum Ko..... aus .
HT Rohre treiben immer auf ,müssten also wieder beschwert werden auch irgendwie blöd.
Vorschlag Bitte! Abwerten ist einfach.

Bei Tonröhren kommt es sicherlich auf die Innendurchmesser an. Die die ich habe, sind ca Innendurchmesser 3 cm und Aussendurchmesser ca 6 cm. Geschnitten habe ich sie auf eine Länge von 18 - 20 cm und eine Seite ist verschlossen. Mit Javamoos, Schwarzwurzelfarn oder Aponogeton bepflanzt fallen sie kaum auf. Und von meinen Antennenwelsen werden sie auch angenommen.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: welshölen

Beitragvon eik15 » 24.08.2011, 19:06

hey dieter wo wonst du genau
eik15
Guppy
 
Beiträge: 29
Registriert: 15.08.2011, 20:27
Wohnort: dreiwerden

Re: welshölen

Beitragvon dieter » 25.08.2011, 16:34

Hallo

In Rossau

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: welshölen

Beitragvon Stefan » 25.08.2011, 17:49

"dieter"
Vorschlag Bitte! Abwerten ist einfach.

VG Dieter




Entschuldigung das ich von meinen Erfahrungen berichtet habe .
Hätte ich Vorschläge gehabt, hätte ich wohl nicht nach gefragt .
Benutzeravatar
Stefan
Guppy
 
Beiträge: 79
Registriert: 07.02.2010, 20:44
Wohnort: Söhlde

Re: welshölen

Beitragvon eik15 » 25.08.2011, 19:55

dieter ich wohne gar nicht so weit entfernt von dir du kennst doch bestimmt dreiwerden oder
eik15
Guppy
 
Beiträge: 29
Registriert: 15.08.2011, 20:27
Wohnort: dreiwerden

Re: welshölen

Beitragvon dieter » 26.08.2011, 20:55

Hallo

@ eik: Klar kenne ich Dreiwerden, gehört ja auch zu Rossau.
@ stefan: Entschuldigung, dann habe ich es falsch verstanden.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: welshölen

Beitragvon Felix » 31.01.2014, 13:55

Also ich hab mir Lavagestein gekauft die kann man auch ohne Silikon verkeilen und somit kosten gespart :D
gruß Felix
Felix
Jungfisch
 
Beiträge: 6
Registriert: 31.01.2014, 13:39
Wohnort: Thermalbad- Wiesenbad

Nächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste