Was für eine Filter/Pumpen größe braucht man?

Alles was sich um das Thema Aquaristik dreht und in kein anderes Forum passt ist hier richtig.

Was für eine Filter/Pumpen größe braucht man?

Beitragvon MPM » 27.08.2011, 09:36

Hallo!

Ich hab mal eine grundlegende Frage:

Wie groß muss die Pumpe/der Filter für ein 180l Aquarium sein??


Danke im vorraus!

MPM
MPM
Jungfisch
 
Beiträge: 4
Registriert: 27.08.2011, 09:30
Wohnort: Berlin

Re: Was für eine Filter/Pumpen größe braucht man?

Beitragvon elber286 » 27.08.2011, 12:55

Hallo und herzlich willkommen,

im allgemeinen sollte der Filter den Beckeninhalt 2-3 mal pro Stunde umwälzen können. Die Wahl der Filterleistung hängt am Ende aber auch von dem geplanten Besatz deines Aquariums ab: Viele Welse benötigen z.B. eine starke Strömung, Labyrinthfische eher eine geringe Strömung. Ein weiterer Faktor für die Filterwahl ist die geplante Besatzdichte.
Also erzähl mal bitte, was du mit dem Becken vor hast, dann können wir dir besser weiterhelfen.

Schönen Gruß,
Micha
elber286
 

Re: Was für eine Filter/Pumpen größe braucht man?

Beitragvon MPM » 27.08.2011, 20:23

Hallo und Danke für die Antwort!

ich habe vor, in das Aquarium Pleurodeles Waltl, auch Spanischer Rippenmolch genannt, zu "setzten". Dazu geplant sind ein paar vom Mittelmeer stammende Frösche und evtl. eine Wasserschildkröte. Größe meines Aquariums ist 100x40x50, und wie gesagt, ca. 180l.


Vielen Dank!


MPM
MPM
Jungfisch
 
Beiträge: 4
Registriert: 27.08.2011, 09:30
Wohnort: Berlin

Re: Was für eine Filter/Pumpen größe braucht man?

Beitragvon dieter » 28.08.2011, 09:02

Hallo

Du bist hier in einen Aquaristik-Forum.
Ich denke Deine Fragen währen in einen Amphibien-Forum angebrachter. wie z. B hier:
http://www.tierforum.de/f125-amphibien-forum.html

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Was für eine Filter/Pumpen größe braucht man?

Beitragvon MPM » 28.08.2011, 09:50

dieter hat geschrieben:Hallo

Du bist hier in einen Aquaristik-Forum.
Ich denke Deine Fragen währen in einen Amphibien-Forum angebrachter. wie z. B hier:
http://www.tierforum.de/f125-amphibien-forum.html

VG Dieter


wiso??? spanische rippenmolche benötigen ein aquarium...... :wink:
MPM
Jungfisch
 
Beiträge: 4
Registriert: 27.08.2011, 09:30
Wohnort: Berlin

Re: Was für eine Filter/Pumpen größe braucht man?

Beitragvon Symphysodon » 28.08.2011, 13:41

MPM hat geschrieben:wiso??? spanische rippenmolche benötigen ein aquarium...... :wink:


hi,
... aber als Paludarium. Das heißt, dass in dem Becken auch ein Landteil sein muss.
Lies mal bitte hier: http://www.terrarienkreiskiel.de/index. ... &Itemid=69
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Was für eine Filter/Pumpen größe braucht man?

Beitragvon MPM » 28.08.2011, 17:06

hi,

nein, sie benötigen keinen landteil, sondern höstens eine korkinsel, aber egal, wenn ihr mir nicht helfen könnt, dann nicht
MPM
Jungfisch
 
Beiträge: 4
Registriert: 27.08.2011, 09:30
Wohnort: Berlin

Re: Was für eine Filter/Pumpen größe braucht man?

Beitragvon Stefan » 28.08.2011, 18:26

Hä, geht doch gar nicht Frösche und Molche ok, aber mit der Schildkröte !!

Und die Molche brauchen einen Landteil !!!

Die Amphibien oder Lurche (Amphibia) sind die stammesgeschichtlich älteste Klasse der Landwirbeltiere (Tetrapoda). Viele Arten verbringen zunächst ein Larvenstadium im Wasser und gehen nach einer Metamorphose zum Leben an Land über. Aufgrund dieser Eigenschaft haben sie den wissenschaftlichen Namen Amphibia erhalten (vom altgriechischen Adjektiv ἀμφίβιος amphíbios „doppellebig“; gebildet aus ἀμφί amphí „auf beiden Seiten“ sowie βίος bíos „Leben“)[1]. Die erwachsenen Tiere bewohnen im Jahresverlauf oft sowohl aquatische als auch terrestrische Habitate; die überwiegende Zahl der Arten ist auf die Existenz von zumindest zeitweilig vorhandenen Süßwasseransammlungen (Gewässern) angewiesen. Viele Lurche sind nachtaktiv, um sich vor Fressfeinden zu schützen und Wasserverluste über die Haut gering zu halten.

Qelle :arrow: wikipedia
Benutzeravatar
Stefan
Guppy
 
Beiträge: 79
Registriert: 07.02.2010, 20:44
Wohnort: Söhlde

Re: Was für eine Filter/Pumpen größe braucht man?

Beitragvon Symphysodon » 28.08.2011, 18:33

Hi,
aufgrund der großen Futtermenge und der entsprechenden Menge von Ausscheidungen sollte wenigstens eine 5fache Umwälzung des Beckens pro Stunde erfolgen. Also kannst dich um einen Filter für ein 500 l Becken bemühen. Der würde dann ausreichen.
Dabei solltest du aber die Wasserwechsel trotzdem nicht vernachlässigen.

hast du dir den Link mal angesehen?
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste