Wie bekomme ich mein ph-wert dauerhasft gesenkt

Wirft eure Technik Fragen auf? Ist euch die Wasserchemie ein Rätsel?

Re: Wie bekomme ich mein ph-wert dauerhasft gesenkt

Beitragvon trafica82 » 12.09.2011, 19:07

ja die shift-taste habe ich!wenn auch wüsste wann ich die einsetzen muss währe es noch besser :oops:
so jetz habe ich genug info und chemie st gehabt...
Jetz setze ich es auch mal um mal sehen ob ich meinen Haushaufgaben gut gelernt habe.
Also vielen dank erst mal auch,an alle die mir versuchten zu helfen,
werde euch bestimmt schreiben sobald ich es geschafft habe,wenn nicht dann könnt ihr mein Aquarium ebay ersteigern :unibrow:



MFG
trafica82
Guppy
 
Beiträge: 26
Registriert: 01.09.2011, 09:14
Wohnort: 74076 Heilbronn

Re: Wie bekomme ich mein ph-wert dauerhasft gesenkt

Beitragvon elber286 » 12.09.2011, 20:10

Du schaffst das schon. Und wenn du noch Fragen hast, dann frag halt ;)

Schönen Gruß,
Micha
elber286
 

Re: Wie bekomme ich mein ph-wert dauerhasft gesenkt

Beitragvon Symphysodon » 13.09.2011, 15:23

Stefan hat geschrieben:
Du musst das Wasser gefügig machen ,
das heißt den Kh auf 0,0 bringen .
Erst dann kannst du den Ph wert ändern, der Ph wert ändert sich erst wenn die kh nicht mehr vorhanden ist .
Was heißt, das Osmosewasser muss mit Torf behandelt werden, damit der Ph absingt. Und dann kannst du die KH mit deinem Rohwasser oder Mineralien erhöhen .


Hi trafica82,
So leicht ist Wasserchemie wohl nun doch nicht zu verstehen.
Also, steht der pH-Wert bei 7(so ist es ja bei dir vor der Mischung gewesen) halten sich die Säuren und Basen im Gleichgewicht. Dieses Gleichgewicht bleibt aber erhalten wenn du Osmosewasser dazu mischst. Sie sind gleichmäßig verdünnt, aber nageln den pH immer noch bei 7 fest. Die Werte beim Osmosewasser sind nun nicht genau bei 0,0 denn die Anlagen filtern "nur" um die 98 % heraus. Bleibt also noch ein kläglicher Rest an anderen Stoffen, auch an Karbonaten (KH). Das ist aber bei deiner Wassermenge unerheblich.Um den pH-Wert nun weiter zu senken, benötigt dein Wasser zusätzlich Säuren. Torf hat Säuren und gibt sie an's Wasser ab. Das Resultat ist, der pH-Wert beginnt zu sinken.
Einmal auf den richtigen Wert eingestellt, sollte der pH-Wert stabiel bleiben, auch wenn Wasserwechsel vorgenommen werden. Verschnittenes oder aufgehärtetes Osmosewasser bringt zwar neue Karbonationen hinzu (kommt auch auf das Mischungsverhältnis an) aber durch die Arbeit der Bakterien im Filter fällt Salpetersäure an (produzieren die Bakterien) und diese bringen einen kuzen Anstieg durch die Karbonate wieder ins richtige Verhältnis. Trotzdem solltest du am Anfang immer wieder mal die beiden Werte (KH u. pH) messen.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Wie bekomme ich mein ph-wert dauerhasft gesenkt

Beitragvon trafica82 » 13.09.2011, 17:16

Ich habe es soweit verstanden hoffe ich ? Wenn nicht dann lese ich die zeilen mehrmals durch.
Okay welches torf ist den am besten geeignet?Das filter torf?oder muss ich mir so nen torfkannone bauen??
Sollte ich das osmosewasser mischen mit dem torf und dann ins becken füllen??Oder osmosewassser ins becken und mit torf filtern?
Und bleib das wasser den immer trüb wenn torf dazu kommt?bestimmt oder?


MFG
trafica82
Guppy
 
Beiträge: 26
Registriert: 01.09.2011, 09:14
Wohnort: 74076 Heilbronn

Re: Wie bekomme ich mein ph-wert dauerhasft gesenkt

Beitragvon Symphysodon » 13.09.2011, 17:46

trafica82 hat geschrieben:Ich habe es soweit verstanden hoffe ich ? Wenn nicht dann lese ich die zeilen mehrmals durch.
Okay welches torf ist den am besten geeignet?Das filter torf?oder muss ich mir so nen torfkannone bauen??
Sollte ich das osmosewasser mischen mit dem torf und dann ins becken füllen??Oder osmosewassser ins becken und mit torf filtern?
Und bleib das wasser den immer trüb wenn torf dazu kommt?bestimmt oder?


MFG


Nach meinen Erfahrungen ist Torfgranulat das ergiebigste. Einfach das Granulat in den Filter geben und den Filter auf 1/3 Leistung drosseln. Torfkanone ist nicht nötig, denn du hast ja eine Umkehrosmoseanlage.
Generell wäre es vorteilhaft wenn du das gefilterte Wasser in einer großen Tonne (grüne Regenwassertonne aus dem Baumarkt) aufbewarst und darin mit einem kleinen Filter und Torf/Torfgranulat das Wasser ansäuerst. Du kannst auch einfach das Granulat in ein Filtersack füllen und es in die Tonne hängen. Darunter noch einen Sprudelstein anbringen, so dass das Wasser um das Säckchen herum in Bewegung bleibt und so die huminen Säuren aus dem Granulat heraus gespühlt werden.
Du kannst auch das Wasser schon gemischt in der Tonne aufbewaren. So musst du nicht immer neu mischen, wenn du
Wasser wechseln musst.
Durch Torf wird das Wasser nicht getrübt. es bleibt klar. Allerdings färbt es sich leicht teefarben.
Irgend wann ist das Granulat aufgebraucht und du musst es wechseln. Wenn dich die Färbung im Wasser stört, kannst du das Wasser zusätzlich über aktivkohle filtern. Nötig ist es aber nicht. Kostet auch nur Geld.
Einfacher Torf ist natürlich auch zu gebrauchen.
Denke immer daran, dass der pH-Wert überprüft werden muss.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Wie bekomme ich mein ph-wert dauerhasft gesenkt

Beitragvon Stefan » 13.09.2011, 18:35

@ Symphysodon

Zu der Salpetersäure ( Salpetrige Säure),
habe ich das so verstanden das im Aq nur Salze der Salpetersäure vorhanden sind, in form von NO2 und NO3 .
Welche aber nur zur Salpetersäure werden können wenn der PH unter 4 ist .
Wenn das so wäre ,was Verändert den dann die KH/PH ??( nur die Salze der Salpetersäure )
Oder wie war das ??? :retard:
Benutzeravatar
Stefan
Guppy
 
Beiträge: 79
Registriert: 07.02.2010, 20:44
Wohnort: Söhlde

Re: Wie bekomme ich mein ph-wert dauerhasft gesenkt

Beitragvon trafica82 » 22.09.2011, 18:14

So wollt nun kurz mal wissen wieviel Torfgranulat ich in den filter einpacken muss?
Auf der Verpackung steht 1l torf = 80 liter ?



MFG
trafica82
Guppy
 
Beiträge: 26
Registriert: 01.09.2011, 09:14
Wohnort: 74076 Heilbronn

Vorherige

Zurück zu Technik/Wasserchemie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron