Platy mit weißem Geschwür (?)

Rund um die Diagnose und mögliche Therapien von Krankheiten der Zierfische.

Platy mit weißem Geschwür (?)

Beitragvon NeuDelWin » 30.10.2011, 15:24

1. Welche Fische sind betroffen? Platys 1-2
Im Becken befinden sich außerdem 2 Guppys, 4 junge Kaisersalmer, Corydoras Pygmäus und Habrosus sowie verschiedene Garnelensorten wie yellow, red cherry, und Amano)


2. Wann ist das Problem zuerst aufgetreten ? Keine Ahnung, habe es heute entdeckt. Allerdings sind in der letzten Woche 2 Guppys gestorben. Ich dachte das liegt am Alter.


3. Welche Körperteile sind betroffen, und wie sehen diese aus ? Das Weibchen hat ein weißes Geschwür direkt hinter dem Auge, etwa Stecknadelkopfgroß. An sonsten sieht sie fit aus, klemmt nur immer wiedermal die Flossen. Das Männchen hat kurz hinter dem After am Ansatz der Schwanzflosse ein etwas kleineres weißliches Geschwür. Er verhält sich komplett unauffällig.


4. Wie ist das Verhalten der betroffenen Fische ? Siehe oben: Flossenklemmen beim Weibchen.


5. Angaben zum Aquarium
Laufzeit (seit wann in Betrieb?)= ca. 1Jahr
Literzahl =63
Temperatur = 25°C
pH/kH/NO2/NO3 = 7/6-7/30/0
Wasserwechsel (Rhythmus und Menge) = alle 4-6 Tage ca. 15L


6. Angaben zum Filter
Wird über Kohle gefiltert ? = nein
Reinigung Rhythmus = nach Bedarf, unregelmäßig (normalerweise alle 2-4 Wochen, wenn nötig auch früher. Eheim Aquaball mit Difusor)


7.Sind bereits Therapiemaßnahmen erfolgt ? wenn ja, mit welchen Medikament ? nein, Fische wurden separat in einen 20L Garnelentank umgesetzt (ohne Garnelen versteht sich)

Noch eine Anmerkung: Ich kenne ja die Weißpünktchenkrankheit inzwischen ganz gut. Danach sieht es absolut nicht aus. Und nach Fischschimmel eigentlich auch nicht.
Benutzeravatar
NeuDelWin
Skalar
 
Beiträge: 305
Registriert: 13.01.2011, 20:37
Wohnort: Friedrichdorf

Re: Platy mit weißem Geschwür (?)

Beitragvon Symphysodon » 31.10.2011, 17:59

NeuDelWin hat geschrieben:5. Angaben zum Aquarium
Laufzeit (seit wann in Betrieb?)= ca. 1Jahr
Literzahl =63
Temperatur = 25°C
pH/kH/NO2/NO3 = 7/6-7/30/0 Ist das so richtig?
Wasserwechsel (Rhythmus und Menge) = alle 4-6 Tage ca. 15L


Hi,
gegen Geschwüre ist kein Kraut gewachsen. Entweder sie gehen von selbst auf, trocknen ein oder das Tier verendet daran.
Mein Tip: Das Wasser vorher stark ansäuern, (Torf, Erlenzäpfchen) dann versuchen die Geschwüre aufzustechen und auszudrücken. Das saure Wasser wirkt antibakteriell und sollte eine Infektion verhindern. Nach 2 Tagen können die Tiere zurück ins Aquarium. Nicht länger als 1 Min außerhalb des Wassers behandeln. Vorsicht mit der Schleimhaut. Diese nicht verletzen. In einem Tuch mit angewärmten Wasser die Behandlung durchführen.
Zuletzt geändert von Anonymous am 31.10.2011, 21:19, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat auf das Wesentliche gekürzt
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Platy mit weißem Geschwür (?)

Beitragvon NeuDelWin » 31.10.2011, 20:38

Erstmal danke für den Tip, ich werde das so versuchen... und ich denke ich habe nitrit und nitrat vertauscht. Nitrit null, Nitrat 30 wäre richtig.
Benutzeravatar
NeuDelWin
Skalar
 
Beiträge: 305
Registriert: 13.01.2011, 20:37
Wohnort: Friedrichdorf

Re: Platy mit weißem Geschwür (?)

Beitragvon elber286 » 31.10.2011, 21:20

Hallo,

bist du dir sicher, dass es ein Geschwür ist? Könnte es auch eine Verpilzung sein?

Schönen Gruß,
Micha
elber286
 

Re: Platy mit weißem Geschwür (?)

Beitragvon NeuDelWin » 01.11.2011, 07:42

Also ich bin nicht 1000% sicher ob es wirklich ein Geschwür ist, aber Verpilzungen kenne ich von meinen Neons zur Genüge. Das ist auf jeden Fall kein Pilz wie ich ihn kenne. Es ist eine absolut Kreisrunde Stelle die sich auch vom Tier deutlich abhebt, milchig weiß und Stecknadelkopfgroß. Darum herum ist ein leicht weißlicher Hof der auch ziemlich symetrisch ausschaut. Ich würde das als unvoreingenommener Beobachter sogar fast mit einem Eiterpickel vergleichen von Form und Größe her.
Für Weißpünktchen ist das Teil zu groß, Pilz sah immer etwas unsymetrisch bei meinen Fischen aus und hatte immer auch so eine Art Flaum ... das hier ist absolut glatt. Mein Foto taugt leider nicht genug um ein Foto zu liefern. Ich habe es versucht, aber das Wasser spiegelt zu stark.
Benutzeravatar
NeuDelWin
Skalar
 
Beiträge: 305
Registriert: 13.01.2011, 20:37
Wohnort: Friedrichdorf

Re: Platy mit weißem Geschwür (?)

Beitragvon Symphysodon » 01.11.2011, 12:04

Hi,
so wie du es beschreibst, habe ich mir das auch vorgestellt. Würde schon so, wie beschrieben, vorgehen.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Platy mit weißem Geschwür (?)

Beitragvon elber286 » 01.11.2011, 19:32

Ok, das klingt dann wirklich nicht nach eine Verpilzung ;)
elber286
 


Zurück zu Zierfischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron