Darmparasiten(?) Sturisoma

Rund um die Diagnose und mögliche Therapien von Krankheiten der Zierfische.

Darmparasiten(?) Sturisoma

Beitragvon elber286 » 16.12.2011, 16:01

Hallo,

heute habe ich leider einen meiner Sturisoma tot im Becken gefunden. Der After ist gerötet (siehe Bild). Ich tippe daher auf irgendwelche Darmparasiten. Nun bin ich ja nicht so der Krankheitenspezi, deswegen frage ich euch nach eurer Meinung ;).

Schönen Gruß,
Micha

IMG_6221-2.jpg

IMG_6227-2.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
elber286
 

Re: Darmparasiten(?) Sturisoma

Beitragvon Symphysodon » 16.12.2011, 20:20

Hallo Micha,

es sieht so aus, dass deine Sturisomas von Fräskopfwürmern befallen sind. Beobachte mal den Rest des Besatzes. Wenn rote Würmer aus dem After hängen, kannst du von Fräskopfwürmern ausgehen.
Bekämpft können die Würmer mit 10%igem Concurat werden. Welche Beifische sind denn noch im Becken?
Soweit erst mal. Mal sehen obs auch Fräskopfwürmer sind.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Darmparasiten(?) Sturisoma

Beitragvon elber286 » 16.12.2011, 20:52

Hallo Rudi,

Fräskopfwürmer hatte ich erstmal ausgeschlossen, da ich eben die Würmer selbst bei keinem Fisch erkennen kann. Hatte die früher schonmal. Aber kann natürlich ein relativ frühes Stadium sein. Hast du noch andere Ideen?

Schöne Grüße,
Micha
elber286
 

Re: Darmparasiten(?) Sturisoma

Beitragvon Symphysodon » 17.12.2011, 09:21

Hi,

die Rotfärbung des Afters bringt mich eigentlich zu der Aussage.
Man kann aber noch in virale oder bakterielle Richtung blicken. Dein Besatz, bitte!!!
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Darmparasiten(?) Sturisoma

Beitragvon elber286 » 17.12.2011, 12:30

Hallo Rudi,

ich fürchte du hast doch Recht. Bei einem der 4 übrigen Sturisoma sieht der After auch so auch und ich konnte einen Wurm sehen. Sch... und das wo wir Ende der Woche wegfahren.
Neben den Sturisoma sind noch 2 Microgeophagus altispinosa, 2 Nannostomus marginatus und 10 Corydoras julii im Becken.

Nur einer der Sturisoma zeigt wie gesagt noch diese Anzeichen. Bei den Corys ist es natürlich schwer, es mit Gewissheit zu sagen, die verstecken sich zu sehr.

Schönen Gruß,
Micha
elber286
 

Re: Darmparasiten(?) Sturisoma

Beitragvon Symphysodon » 17.12.2011, 13:01

Hmmmm, dann soltest du so schnell wie möglich mit einer Behandlung beginnen.
Weißt du wie?
Die Larven überleben zwar im Wasser nicht lange, werden aber ständig ausgeschieden und fallen zu Boden. Dort werden sie mit der Nahrung aufgenommen und bleiben somit ständig im Kreislauf.
Kümmere dich, noch heute, um Concorat 10% (Apotheke). Möglicherweise brauchst du ein Rezept (oder was auch immer) vom Tierarzt. Die Kur ist 5 Tage lang anzuwenden. Verabreichung über das Futter. Ein Gramm Concurat 10% in 10 ml auflösen und über Frostfutter oder Granulat träufeln und aufsaugen lassen. Ein mal am Tag füttern. So viel, dass alle Fische davon fressen können.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Darmparasiten(?) Sturisoma

Beitragvon elber286 » 17.12.2011, 13:39

Hallo Rudi,

Hab zum Glück noch einen Tierarzt gefunden, der auf hatte. Ich habe Levamisol 10 (als Injektionslösung) bekommen und behandel das ganze Becken, nicht übers Futter (vgl. hier). Unter anderm deshalb, weil ich nicht sicher sein kann, dass die Sturis behandeltes Futter jetzt wirklich auch fressen würden. Jetzt werde ich mal abwarten und beobachten...

Schönen Gruß
Micha
elber286
 

Re: Darmparasiten(?) Sturisoma

Beitragvon Symphysodon » 21.12.2011, 12:01

Hi,
was hat sich denn inzwischen getan?
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Darmparasiten(?) Sturisoma

Beitragvon elber286 » 21.12.2011, 12:14

Ah stimmt, ich wollte ja noch eine Rückmeldung geben.

Also ich befürchte, es waren doch keine Fräskopfwürmer. Der "Wurm" den ich geglaubt hatte erkannt zu haben stellte sich später als Kot heraus (weißlich, fädig). Habe 24 h nach Zugabe des Levamisol Easy-Life ins Wasser gegeben, um die Medikamente zu binden und anschließend einen Wasserwechsel gemacht sowie den Filter gereinigt. Werde heute abend noch mal einen Wasserwechsel machen.
elber286
 

Re: Darmparasiten(?) Sturisoma

Beitragvon Symphysodon » 21.12.2011, 13:36

Tja Micha, Fräskopfwürmer sind rot. Weißer fädiger Kot deutet auf Darmflagellaten hin. Dagegen hätte das Mittel auch geholfen. Na ja, entweder du beginnst die Kur neu, so lange du noch zu Hause bist oder du versetzte dein Wasser zu 10% mit Salz. Das kännte dann, bist du zurück bist, im Wasser bleiben. Trotzdem sollte eine medikamenteuse Kur Vorrang behalten.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Darmparasiten(?) Sturisoma

Beitragvon elber286 » 21.12.2011, 19:44

Hallo Rudi,

eigentlich weiß ich das, hatte sie ja vor ein paar Jahren schonmal. Aber manchmal sieht man halt Dinge, die gar nicht da sind... Die Behandlung hatte ich ja nicht abgebrochen, In dem Link, den ich gepostet hatte, wurde das Vorgehen ja so beschrieben. Gerade habe ich gesehen, das der Wels normal gefärbten und geformten Kot abgesetzt hat. Das lässt mich hoffen.

Schönen Gruß
Micha
elber286
 

Re: Darmparasiten(?) Sturisoma

Beitragvon Symphysodon » 31.12.2011, 18:25

Hi Micha
Alle das Weihnachtsfest und deine Abwesenheit überlebt?
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Darmparasiten(?) Sturisoma

Beitragvon elber286 » 01.01.2012, 00:51

Hi Rudi,

zu aller Erst: Gesundes Neues Jahr!!!

Wir fahren heute Mittag erst nach Hause. Ich hoffe da wartet keine böse Überraschung auf mich ....

Schönen Gruß
Micha
elber286
 

Re: Darmparasiten(?) Sturisoma

Beitragvon elber286 » 02.01.2012, 09:34

So, der erste Blick gestern ins Aquarium fiel positiv aus: Bei drei Fischen konnte ich keine Krankheitsanzeichen mehr entdecken, der Kot sah normal aus. Mal schauen, ob ich heute abend mal alle vier zu Gesicht bekomme, das Becken ist zur Zeit total zugewuchert...
elber286
 


Zurück zu Zierfischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste