kurze Frage zum Wasser..

Alles was sich um das Thema Aquaristik dreht und in kein anderes Forum passt ist hier richtig.

kurze Frage zum Wasser..

Beitragvon Anubisandy » 14.01.2012, 16:41

Hallo Leute,
ich bin schon ne Weile ein AQrianer :-) nu8r stehe ich momentan etwas auf dem Schlauch. Habe ein normalbesteztes Becken mit etwa 60 L und habe seid ein paar Tagen leicht trübes Wasser. Der Filter arbeitet gut und den Fischen scheint es soweit auch gut zu gehen. Habe Guppys..Neons..Platys und ein Pärchen Buntbarsche drin, klappt auch alles recht gut, nur macht mich das trübe Wasser etwas nervös..grins, habt ihr vielleicht Tipps was man machen könnte?

Gruss Andreas
Anubisandy
Jungfisch
 
Beiträge: 9
Registriert: 14.01.2012, 16:34
Wohnort: Lünen

Re: kurze Frage zum Wasser..

Beitragvon elber286 » 14.01.2012, 17:52

Hallo Andreas,

zuerst einmal herzlich willkommen bei uns!

Um deine Frage beantworten zu können, brauchen wir aber ein paar nähere Infos. Wie lange läuft das Becken? Wieviele Fische leben darin? Wie ist es bepflanzt? Was für einen Filter hast du? Wie sieht die Trübung aus? Hast du irgendwas verändert, bevor die Trübung eintrat?

Schönen Gruß
Micha
elber286
 

Re: kurze Frage zum Wasser..

Beitragvon Anubisandy » 14.01.2012, 23:44

Hallo Micha,
ersteinmal herzlichen Dank fûr die schnelle Antwort :-) nun das Becken läuft schon seid ca 2 Jahren ich hatte bisher nur ein Barschpärchen drin und normale Bepflanzung. Es ist ein innenfilter im Becken, nun ich habe es besetzt mit Guppys und Platys, und auch Neons . Das einzigste was ich verändert habe ist das ich ein paar Platys dazu gesetzt habe die aus einem Zoofachgeschäft kamen.

Der innenfilter läuft gut u die Wasseroberfläche bewegt sich, zu fressen gibt es aus einem Futterautomat ..hoffe mit den Infos kannst du etwas anfangen :-) lg Andreas
Anubisandy
Jungfisch
 
Beiträge: 9
Registriert: 14.01.2012, 16:34
Wohnort: Lünen

Re: kurze Frage zum Wasser..

Beitragvon Symphysodon » 15.01.2012, 09:20

Hi,
auch von mir ein Herzliches Willkommen.
Trübungen können so einige Ursachen haben. Einmal zu viel Strömung und zum Anderen eine Bakterien- oder Algenblüte.
Besorge dir Easy Life (Orginalprodukt) und dosiere nch Vorschrift. Das Problem sollte damit gelöst werden.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: kurze Frage zum Wasser..

Beitragvon elber286 » 15.01.2012, 13:22

Hallo Andreas,

zu den möglichen Ursachen hat Rudi ja schon was geschrieben. Wie oft wechselst du denn wie viel Wasser? Was für Filtermaterialien sind in deinem Filter?

Schönen Gruß,
Micha
elber286
 

Re: kurze Frage zum Wasser..

Beitragvon NeuDelWin » 15.01.2012, 13:56

Huhu auch von mir. Du fütterst mit dem Futterautomat? Also mal ganz banal: Überprüf das Teil doch mal. Die hauen gerne mal zu viel Futter raus wenn sie nicht richtig laufen. Oder hast du vieleicht sogar etwas an der Futtermenge geändert?

Gruß, Tobi
Benutzeravatar
NeuDelWin
Skalar
 
Beiträge: 305
Registriert: 13.01.2011, 20:37
Wohnort: Friedrichdorf

Re: kurze Frage zum Wasser..

Beitragvon Anubisandy » 15.01.2012, 14:11

...Hey lieben dank fûr eure Tipps...nun ich habe dem Futterautomaten ein andres Futter gegeben (Granulat) das aber vorher kontrolliert wieviel er gibt :-) ich habe einen zweiten Ausströmer ins Becken gesetzt und wenn mich nicht alles täuscht wird das Wasser klarer...mal sehen.

Was den Filter betrifft so ist im Innenfilter (sind zwei) Fächer in denen einmal ein grober u darûber ein feiner Schwamm sitzt..bisher hatte ich da nie sorgen mit. Lg Andreas
Anubisandy
Jungfisch
 
Beiträge: 9
Registriert: 14.01.2012, 16:34
Wohnort: Lünen

Re: kurze Frage zum Wasser..

Beitragvon elber286 » 15.01.2012, 17:39

Magst du mir noch meine andere Frage beantworten?
elber286
 

Re: kurze Frage zum Wasser..

Beitragvon Anubisandy » 15.01.2012, 21:12

hay ,
nunja ich wechsel je nach Augenmass das Wasser, und wenn dann meist so die hälfte ca. will das Gleichgewicht im Becken nicht stören daher eigentlich recht selten Gruss Andreas
Anubisandy
Jungfisch
 
Beiträge: 9
Registriert: 14.01.2012, 16:34
Wohnort: Lünen

Re: kurze Frage zum Wasser..

Beitragvon elber286 » 15.01.2012, 21:32

Das könnte dann schon bei deinem jetzt recht starken Besatz des Beckens eine Ursache sein. Hier würde ich zuerst ansetzen.

Schönen Gruß,
Micha
elber286
 

Re: kurze Frage zum Wasser..

Beitragvon Symphysodon » 16.01.2012, 09:28

Hi,
man stört das Gleichgewicht mehr wenn man in großen Abständen viel Wasser wechselt. Besser sind kleine Mengen in kurzen Abständen (1 Woche).
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: kurze Frage zum Wasser..und Reinigung

Beitragvon Anubisandy » 29.01.2012, 20:28

Hey Leute,
ich denke drūber nach mein laufendes Becken um zu gestalten, mõchte aber nicht unbedingt die Fische nicht raus fangen sondern nur den Filter zu säubern u die Pflanzen um zu setzen u es dann anders zu dekorieren. Mir sind ein paar Neons kaputt gegangen u nun riecht das Wasser irgendwie nach Fisch .

Ach u wie würdet ihr ein 60 Liter AQ einrichten (rechteckig) wenn ihr Tipps habt oder gar Bildmaterial wärs toll :-) Gruß Andreas
Anubisandy
Jungfisch
 
Beiträge: 9
Registriert: 14.01.2012, 16:34
Wohnort: Lünen

Re: kurze Frage zum Wasser..

Beitragvon elber286 » 29.01.2012, 23:17

Hallo,

Gestaltungsbeispiele findest du bei Einrichtungsbeispiele.de. Und gegen den komischen Geruch helfen regelmäßige Teilwasserwechel ;).

Schönene Gruß
Micha
elber286
 


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste