Wie Filterschläuche am besten verstecken?

Alles was sich um das Thema Aquaristik dreht und in kein anderes Forum passt ist hier richtig.

Wie Filterschläuche am besten verstecken?

Beitragvon kawakawa » 14.07.2013, 22:17

Hallo,

ich plane gerade ein größeres Süsswasserbecken und frage mich, wie ich am besten die Schläuche des Eheim-Filters, die momentan um die Hinterscheibe gehängt sind optisch am schönsten verstecken könnte.

Eine Idee wäre es, einen Schacht - ähnlich einem Wasserüberlauf im Meerwasserbecken - ins Aquarium zu kleben. So könnten die Schläuche vom Eheim Filter (der sich im Unterschrank befindet) durch mehrere Bodenbohrungen im Aquarium erst im Aquarienschacht nach oben und dann mit Hilfe eines "U" ins Aquarium. Dort könnten die Schläuche mit verschiedenen Wasserpflanzen oder auch auf der Wasseroberfläche schwimmenden Pflanzen verdeckt werden. Außerdem würden so die Schläuche nicht außen am Aquarium geführt werden müssen, sondern würden durch die Bohrung der Aquarienbodenplatte ins Aquarium gelangen.

Falls jemandem es nicht klar ist, wie ich mir das vorstelle, bitte ich um eine kurze Info. Ich werde dann eine Zeichnung machen, um es zu verdeutlichen.

Welche anderen Möglichkeiten gibt es noch einen Außenfilter (Topffilter) ans Süsswasseraquarium anzuschließen, dass man es fast optisch nicht sieht oder es wenigstens "schön" aussieht?

In der Meerwasseraquaristik gibt es ja den Überlaufschacht. Dies macht aber nur Sinn, wenn das Oberflächenwasser eine sog. Oberflächenspannung aufweist. Diese ist im Süsswasserbecken aber wegen des fehlenden Salzes im Wasser nicht vorhanden.

Grüße
Artur

P.S.
Möchte mich noch vorstellen, da ich neu hier bin. Heiße Artur, wohne z.Zt. in Hannover. Habe mein bisheriges Leben aber am Bodensee & Schwarzwald verbracht. Bin aber kein gebürtiger Schwabe.
kawakawa
Jungfisch
 
Beiträge: 1
Registriert: 14.07.2013, 22:02
Wohnort: Hannover

Re: Wie Filterschläuche am besten verstecken?

Beitragvon NeuDelWin » 15.07.2013, 15:25

Hallo Artur,
die Idee von den unsichtbaren Schläuchen finde ich gut. Der Vorbesitzer meines Beckens hat das Problem in dem er 2 Bohrungen ins Bodenglas gesetzt hat und dann ein Einlaufsieb kurz oberhalb der Kiesschicht und ein Bogenrohr bis zur Wasseroberfläche als Auslauf eingeklebt hat. Das Einlaufsieb hat er zusätzlich mit einem groben Schwamm verpackt und damit werden jetzt schon die groben Schmutzbrocken abgehalten. Die Standzeit des Filters ist dadurch deutlich höher. Alle Einbauten sind in grün gehalten und ich habe großwüchsige Pflanzen davor gesetzt. Wenn das für dich von Interesse ist, kann ich die Tage versuchen, ein paar brauchbare Bilder einzustellen.

Gruß, Tobias
Benutzeravatar
NeuDelWin
Skalar
 
Beiträge: 305
Registriert: 13.01.2011, 20:37
Wohnort: Friedrichdorf

Re: Wie Filterschläuche am besten verstecken?

Beitragvon NeuDelWin » 17.07.2013, 13:34

Hi,
habe zwar keine Antwort von dir gesehen, dafür aber heute ein paar Bilder beim Wasserwechseln gemacht. Ich hoffe man kann es einigermaßen erkennen.

Gruß Tobias
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
NeuDelWin
Skalar
 
Beiträge: 305
Registriert: 13.01.2011, 20:37
Wohnort: Friedrichdorf

Re: Wie Filterschläuche am besten verstecken?

Beitragvon NeuDelWin » 17.07.2013, 13:35

Hier noch eins
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
NeuDelWin
Skalar
 
Beiträge: 305
Registriert: 13.01.2011, 20:37
Wohnort: Friedrichdorf

Re: Wie Filterschläuche am besten verstecken?

Beitragvon NeuDelWin » 25.09.2013, 13:06

Ich muß mich mal an dieser Stelle fragen, wozu man sich die Mühe macht wenn die Leute nur fragen und sich dann nie wieder melden .... das soll mir (mal wieder ) eine Lehre gewesen sein.

Gruß Tobi
Benutzeravatar
NeuDelWin
Skalar
 
Beiträge: 305
Registriert: 13.01.2011, 20:37
Wohnort: Friedrichdorf

Re: Wie Filterschläuche am besten verstecken?

Beitragvon Tefay » 19.03.2014, 18:44

Ich kaufe mir schwarze Filtermatte und biege die vor den Eckfilter. Quasi ähnlich einem HMF, aber nicht direkt an den Filter sondern mit etwas Abstand davor, damit ich den Innenfilter noch gut warten kann.
Tefay
Jungfisch
 
Beiträge: 2
Registriert: 19.03.2014, 18:42
Wohnort: Berlin


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste