Neue Bodenfische

Wer verträgt sich mit wem und wer nicht?

Neue Bodenfische

Beitragvon Principessa » 01.05.2013, 15:58

Griezi wohl!
Da meine beiden Antennenwelse sich verabschiedet haben möche ich mir nun doch noch etwas neues anschaffen.

Erst zu meinem Aquarium.

120l
Wasserwerte:
Nitrit Omg l
Nitrat 0mg l
Ph 6-7
GH 7
KH 7

Besatz:
12x roter Neon
12x schwarzer Neon
15x Amanogarnelen
1x Zebrarennschnecken (die anderen 4 haben den Umzug nicht überstanden)

Viele Verstecke, wie Steine, Wurzeln, Kokosnüsse und im Hintergrund ziemlich dicht bepflanzt.

Da in der Mitte schon einiges rumschwimmt sollte ich wohl zu Bodenfischen tendieren.

Mein Freund möchte umbedingt noch etwas Farbiges haben am liebsten Kampffische, ist wohl nicht ganz optimal oder?
Ich habe mich aber in Pandawelse verliebt (jedoch nicht sehr farbig).
Im Bodenbereich habe ich nicht viel farbiges entdeckt ausser Garnelen, Krebse und Krabben.

Habt Ihr Ideen, Vorschläge und Tips für mich? Oder soll ich einfach mit roten Neons aufstocken?

Schon im Voraus vielen Dank.
Freundlich grüsst Hannah
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden!
Principessa
Guppy
 
Beiträge: 75
Registriert: 14.06.2005, 17:07
Wohnort: Basel CH

Re: Neue Bodenfische

Beitragvon dieter » 01.05.2013, 17:59

Hallo,

Kampffische sage ich nein. Nach meinen Erfahrungen mit ihn empfehle ich Einzelhaltung, in stark verkrauteten Becken und nur zur Zucht die Tier zusammen setzen. Das verlängert das Leben der Fische ungemein.
Außerdem ist ihnen der andere Besatz sicher zu quirlig.
Ich würde zu ein paar Panzerwelsen min. 6 Stk. raten. Warum nicht Pandas? Das sind doch schöne Tiere.

VG dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Neue Bodenfische

Beitragvon Symphysodon » 02.05.2013, 15:22

Principessa hat geschrieben:Griezi wohl!
Da meine beiden Antennenwelse sich verabschiedet haben möche ich mir nun doch noch etwas neues anschaffen.

Erst zu meinem Aquarium.

120l
Wasserwerte:
Nitrit Omg l Womit wurden die Werte gemessen?
Nitrat 0mg l Beide Werte, Nitrit und Nitrat sind unnormal. Eigentlich in der Kombination nicht denkbar. Bitte noch mal messen, aber mit Meßreagenzien.
Ph 6-7
GH 7 GH ist überflüssig. Muss nicht gemessen werden. Beide Härten GH u. KH mit dem selben Wert ist mehr als ungewöhnlich (Meßreagenzien einsetzen) Nur KH messen.
KH 7

Besatz:
12x roter Neon
12x schwarzer Neon
15x Amanogarnelen
1x Zebrarennschnecken (die anderen 4 haben den Umzug nicht überstanden)

Viele Verstecke, wie Steine, Wurzeln, Kokosnüsse und im Hintergrund ziemlich dicht bepflanzt.

Da in der Mitte schon einiges rumschwimmt sollte ich wohl zu Bodenfischen tendieren.

Mein Freund möchte umbedingt noch etwas Farbiges haben am liebsten Kampffische, ist wohl nicht ganz optimal oder?
Ich habe mich aber in Pandawelse verliebt (jedoch nicht sehr farbig).
Im Bodenbereich habe ich nicht viel farbiges entdeckt ausser Garnelen, Krebse und Krabben.

Habt Ihr Ideen, Vorschläge und Tips für mich? Oder soll ich einfach mit roten Neons aufstocken?

Schon im Voraus vielen Dank.
Freundlich grüsst Hannah
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Neue Bodenfische

Beitragvon NeuDelWin » 01.08.2013, 17:07

Von der Sache her: Warum nicht eine kleinbleibende Schmerlenart?... und bitte keine Prachtschmerlen oder sowas ... Die Streifenschmerle wäre aber doch ein Kandidat. Und die bringt auch ein wenig Farbe ins Becken. Oder Schachbrettschmerlen...?

Gruß, Tobi
Benutzeravatar
NeuDelWin
Skalar
 
Beiträge: 305
Registriert: 13.01.2011, 20:37
Wohnort: Friedrichdorf


Zurück zu Besatzfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron