>
   
Home   Newsletter   Impressum   Weiterempfehlen   Forum   Kontakt 
Fisch des Monats
Bild des Monats
Das Thema
Datenbank
Zierfischlexikon
Forum

Tipps und Tricks
Kalender

Forum
Galerie
Umfrage
Reiseführer
Bannertausch
Webring
Linkliste

Shopping
Adventskalender
Bücherkiste

Datenbank

Pflanzen richtig einpflanzen

 In jedes Aquarium gehören Pflanzen! Einfach kaufen und in den Kies stecken ist? So einfach ist es aber auch nicht. Damit Pflanzen gut wachsen und auch schön aussehen sollte man ein paar Dinge beachten.

Als erstes sollte man sich über die Pflanzen informieren. Auch wenn Pflanzen nicht so empfindlich wie Fische auf die Wasserwerte reagieren, so habe auch sie ihre Eigenarten. 

  • Licht ist schon mal der größte Faktor. Rote Pflanze benötigen meist viel Licht. Andere wollen eher Halbschatten und manche mögen noch weniger Licht.

  • Verschiedene Pflanzen nehmen auf verschiedene Wege die Nährstoffe auf. Die Cabomba zum Beispiel nimmt fast alle Nährstoffe mit ihren feinfiedrigen Blättern auf. Die Wurzeln sind nur zum verankern da. Das Javamoos hat aus diesem Grund überhaupt keine Wurzeln mehr. Andere Pflanzen wie die Anubias oder die Valisneria nehmen die Nährstoffe eher mit den Wurzeln auf.

  • Temperaturempfindlich sind die grünen Bewohner eher wenig. Die meisten vertragen die in Aquarium üblichen Werte. Nur wenige Pflanzen wie die Wasserpest vertragen allzu warmes  nicht. 

  • Der letzte Punkt ist sind noch die allgemeinen Wasserwerte. Manche Grünlinge wollen eher viel Eisen, manche lieber wenig Kalk 

Bevor man nun die Pflanzen kauft sollte man sich genau überlegen wo ihr Platz sein soll. Eher im Vordergrund, an dem Seiten oder Hintergrund? Für den Vordergrund sollten klein bleibende Pflanzen gesetzt werden, die den Blick in die Tiefe frei geben. Hintergrund- und Seitenbepflanzung sollen das Aquarium abgrenzen und so ein optisches Grenze setzen. Ein paar schöne große Pflanzen können als Highlight also als Blickfang in die Mitte gesetzt werden. Sie stellen auch eine Marke für Reviergrenzen von manchen Fischen dar. 

Sind nun die Pflanzen ausgesucht können sie gekauft werden. Ähnlich wie Fische werden sie in einer Plastiktüte verpackt. Wenn man länger unterwegs ist, sollte man zusätzlich ein bisschen Wasser dazu geben oder sie in feuchtes Küchenpapier einrollen, damit sie nicht austrocknen.

Daheim angekommen sollten erst einmal kaputte und geknickte Blätter entfernt werden. Anschließend müssen sie aus ihren Töpfen befreit werden. Alle Bleigewicht und anschließend die Steinwolle oder das Schaumstoff restlos entfernen. Nun können sie die Wurzel um ca. 1/3 kürzen und faule oder gebrochene Wurzel entfernen. Hiermit erreichen sie das die Pflanze schneller anwachsen. 

Nachdem sie den zukünftigen Platz gefunden haben graben sie ein kleines Loch in den Kies, das tiefer ist als der Wurzelballen der Pflanze. Die Pflanze setzen sie nun so ein, das die Wurzel so wenig wie möglich geknickt werden und die Wurzeln möglichst nach unten zeigen. Leider ist das ganze nicht so einfach. Anschließend mit Kies bedecken und die Pflanze vorsichtig ein Stück herausziehen, bis nur noch der Wurzelballen bedeckt ist. Durch das Ziehen bewirken sie, dass die Wurzeln die nach oben gebogen waren, in die richtige Lage kommen.

Falls sie Stängelpflanzen wie zum Beispiel Wassernabel einpflanzen möchten, sollten jeder Stängel einzeln und mit einem Abstand von ca. 1 bis 2 Zentimeter eingepflanzt werden, damit sie nicht faulen. Außerdem nehmen sie sich hierdurch später nicht so viel Licht .

Bei Schwimmpflanzen ist das natürlich alles unnötig. Diese können sie einfach in das Aquarium geben oder wenn sie irgendwo festwachsen sollen, dann können sie die Pflanzen mit etwas Drachenschnur an einem Stein festbinden.

Zum Schluss können sie Ihren neuen Pflanzen noch ein wenig Dünger spendieren indem sie solchen Pflanzen, die die Nährstoffe mit den Wurzel aufnehmen eine halbe oder ganze Düngetablette unter die Wurzeln drücken.


1.8 Aquaristikprodukte 125x125

http://www.aqua-aquaristik.de