Home   Newsletter   Impressum   Weiterempfehlen   Forum   Kontakt 
Fisch des Monats
Bild des Monats
Das Thema
Datenbank
Zierfischlexikon
Forum

Tipps und Tricks
Kalender

Forum
Galerie
Umfrage
Reiseführer
Bannertausch
Webring
Linkliste

Shopping
Adventskalender
Bücherkiste
unser Banner

Fischdatenbank

Hasemania nana, Kupfersalmer      

Herkunft: Brasilien

Temperatur: 23 - 27°C

Härte (°dGH): 8 - 112

Ph-Wert: 6,5

Größe (in cm): 5 cm

Sonstiges: Schwarmfisch

Bei der richtigen Beleuchtung zeigt der Kupfersalmler seine ganze Farbenpracht und zeigt auch, woher dieser Name kommt. Er leuchtet in einem zartem Gold bis Kupfer mit schwarzer Schwanzflossen, dessen Spitzen hell leuchten.

Der Kupfersalmler ist ein quirliger Bewohner und sucht den ganzen Tag nach fressbaren. Dabei ist er aber mit Vorsicht zu genießen. Andere Salmlerarten, die etwa genauso groß sind wie er, hetzt er gerne durch das ganze Becken und beißt. Daher sollte er nur mit größeren Fischen vergesellschaftet werden. Er hetzt sonst seine Mitbewohner zu Tode.

Sein Zuhause mag er am liebsten in einem mindestens 60cm großen Aquarium welches er mit 5 weiteren Freunden teilt. Je größer der Schwarm ist, desto besser ist es. Reichlich Pflanzen bieten gestressten Fischen einen Platz zum Ruhen. Ein großer Schwimmraum Raum zum austoben. Ein kräftiger Filter ist erwünscht. 

Fressen tun sie alles. Egal ob Frost oder Lebendfutter, Flocken oder Tabletten. Die Abwechslung im Futter spielt aber wie bei allen Fischen eine große Rolle damit sie nicht einseitig ernährt werden und gesund bleiben. 

Die Zucht ist in einem kleinen Becken mit vielleicht 25 Litern möglich. In dieses Becken wird ein Laichrost eingebracht und das Paar am Abend eingesetzt. 24 Stunden später können die Elterntiere wieder in das Haltungsbecken umgesetzt werden. Auf einen Filter sollte erst einmal verzichtet werden, da er die Eier bzw. später die Jungfische einsaugen würden. Nach etwa 24 bis 48 Stunden schlüpfen die Jungen. Nach weiteren 4 Tagen schwimmen die Fische frei. Zunächst sollten sie mit Liqui-fry, Euglena, Pantoffeltierchen oder feinstes Staubfutter gefüttert werden. Später kann dann auch Artemia gereicht werden.



 

http://www.aqua-aquaristik.de