Home   Newsletter   Impressum   Weiterempfehlen   Forum   Kontakt 
Fisch des Monats
Bild des Monats
Das Thema
Datenbank
Zierfischlexikon
Forum

Tipps und Tricks
Kalender

Forum
Galerie
Umfrage
Reiseführer
Bannertausch
Webring
Linkliste

Shopping
Adventskalender
Bücherkiste

Fischdatenbank

Botia macracantha, Prachtschmerle 

Herkunft: Borneo, Sumatra   

Temperatur: 23 - 26°C

Härte (°dGH): um 8 - 12

Ph-Wert: 6,5

Größe (in cm): in der Natur bis 40 cm.

Sonstiges: Schneckenvertilger

Diesen Monat stelle ich euch einen recht bekannten Aquariumfisch vor. Leider vegetiert er meist nur in den Becken vor sich hin. Aufgrund seiner Größe als Erwachsener ( bis zu 30 m und mehr ), eignet sich die Prachtschmerle nur für große Aquarium von 300 Litern und mehr. Er sollte aber auch nicht allein gehalten werden. Besonders als Jungfisch, hat er gerne Gesellen seiner Art um sich.

Die Gesellschaft von anderen Fischen ist kaum ein Problem. Die Fische sollten nur nicht allzu klein sein oder empfindlich. Auch " schüchterne" Fische können beim Füttern zu kurz kommen, da die Prachtschmerlen, wenn sie älter sind, etwas ruppig und dominant sein können.

Von den Zoofachhändler werden Sie meist angepriesen als natürliches Schneckenbekämpfungsmittel. Die Fische fressen jegliche Schnecken, die sie finden. Sogar Turmdeckelschnecken spüren sie im Kies auf und graben sie aus. 

Neben Schnecken lieben diese Kerlchen aber auch jegliches anderen Futter. Egal ob Flocken-, Frost- oder gefriergetrocknetes Futter. Aber auch Gurke, Salat usw.

Die Geschlechter lassen sich leider nicht unterscheiden. Auch die Nachzucht ist kaum zu bewerkstelligen. Vereinzelt sollen Nachzuchten gelungen sein, die aber mehr als Glücksfall gesehen werden können.

Die Einrichtung des Aquariums ist relativ einfach. Einige dichte Pflanzen sollten etwas Schutz bieten. Auf einen großen Schwimmraum zum Austoben darf aber nicht verzichtet werden. Der Boden sollte aus feinerem Kies bestehen, aber auf keinen Fall aus Lavagestein, da sie sich an diesem ihre empfindlichen Bartel verletzten können.



 

http://www.aqua-aquaristik.de